Ein letztes Spiel für 5-7 Personen

ab 12,90 

Bewertet mit 4.40 von 5, basierend auf 5 Kundenbewertungen
(5 Kundenrezensionen)

Seit einer Woche findet im Black & White Casino das größte Pokerturnier der Welt statt. Hunderte Spieler haben in den letzten Tagen geboten und geblufft, doch in die letzte Runde kamen nur die besten acht. Neben den altbekannten Größen der Pokerszene sitzen auch ein paar neue Gesichter am Final Table und machen sich Hoffnung auf das üppige Preisgeld. Die Spannung vor dem allesentscheidenden Finale steigt und die Fernsehkameras stehen bereit, um jede noch so kleine Nuance der Regung in den Gesichtern der Profis festzuhalten. Doch als die Spieler ihre Plätze am Pokertisch einnehmen, bleibt ein Stuhl leer…

Bitte wählen Sie die passende Personenanzahl:

Auswahl zurücksetzen
Beschreibung
Werfen Sie einen Blick ins Krimidinner

In unserem Preview erhalten Sie einen ersten Einblick in das Spiel. Das Preview zeigt Ihnen das Spiel in der Version für 7 Personen, bei 6 Personen entfällt die Rolle des (nicht verdächtigen) Inspektors, bei 5 Personen entfällt eine weitere männliche Rolle.

Ausdrucken und losspielen

Ein letztes Spiel ist ein unterhaltsames und ausgeklügeltes Krimidinner für 5, 6 oder 7 Personen. Nachdem Sie bezahlt haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Downloadlink zum Spiel (5 MB, 45 Seiten, gezippte pdf-Datei). Sie müssen das Spiel nur noch herunterladen, (einen Teil der Seiten) ausdrucken und losspielen.

So funktionieren unsere Krimidinner

Eine kurze Übersicht über den Ablauf des Krimidinners finden Sie auf unserer Seite „Was ist ein Krimidinner“.
Wir schreiben jedes Krimidinner für eine genaue Anzahl an Personen, es gibt keine optionalen Nebenrollen. (Wir finden diese einfach zu langweilig.) Sollte ein Gast absagen, dann tauschen wir das Krimidinner kostenlos in eine kleinere Version um.

Bewertungen (5)

5 Bewertungen für Ein letztes Spiel für 5-7 Personen

  1. Liza

    Wir haben dieses Krimidinner mit Freunden gespielt und hatten sehr viel Spaß! Die Rollen, Motive, Hintergrundinformationen sind sehr präzise und detailliert ausgearbeitet, jede Runde bringt etwas neues mit sich. Wir haben viel diskutiert und gelacht. Sehr empfehlenswert 🙂

  2. Anja (Verifizierter Besitzer)

    Wir haben letzten Samstag das Krimidinner ‚Ein letztes Spiel‘ mit 7 Personen gespielt. Ich hatte ursprünglich das Spiel für 6 Personen gekauft, ein paar Tage vorher war klar dass wir gerne eine Person mehr dabei hätten. Per Email habe ich sehr schnell und unkompliziert die Version für eine Person mehr erhalten. Das fand ich super nett. Das Spiel hat allen gut gefallen, es war unser erstes Krimidinner und alle Mitspieler haben sich gut drauf eingelassen. So sind spannende Diskussionen und verrückte Theorien entstanden. Es gab in der Vorlage ein paar Rechtschreibfehler, das fand aber keiner schlimm. Sehr cool fand ich dass es einen ganz besonderen Polt Twist gab. Alles in allem haben wir mit vorbereitetem 3 Gänge Menü ca 4h mit dem Spiel verbracht. Den Mörder haben immerhin 2 von 7 Leuten richtig betitelt und sogar die Begründung war richtig. Wir haben alle gesagt dass wir das auf jeden Fall wiederholen müssen. Vielen Dank für die tolle Vorlage!

  3. Team Feldberg

    Wir haben das Krimidinner als Teambuilding gespielt, alle kamen verkleidet und haben beim Essen fast drei Stunden lang diskutiert. Das Spiel ist sehr schön ausgearbeitet und beinhaltet einen tollen Twist den keiner von uns hatte kommen sehen.

  4. Laura

    Die Idee ist ganz nett, das Spiel ist jedoch leider sein Geld nicht wert. Zahlreiche (!) Rechtschreibfehler finden sich in Rollenbeschreibungen und Hinweiskarten und der Mörder/die Mörderin war ziemlich verwirrt von den Angaben auf seinen Hinweiskarten. Die Idee ist super, auch die Aufbereitung, aber die Hinweiskarten (und was der Mörder/die Mörderin NICHT sagen darf) sind nicht besonders klar!

    • Lerke vom Cocolino Spieleverlag

      Danke für die Rückmeldung, wir haben Ihre Kritik zum Anlass genommen, das Krimidinner nochmal zu überarbeiten. Für die neue Version haben wir die Rechtschreibfehler behoben und nochmals nachdrücklich geschrieben, welche Informationen gesagt werden dürfen und welche nicht. Generell gilt: Der Mörder oder die Mörderin darf als einzige Person lügen, sollte jedoch aufpassen, dass er oder sie sich nicht in Widersprüchen verstrickt.

  5. Ilse (Verifizierter Besitzer)

    Wir hatten einen sehr lustigen Krimiabend mjt meinen Freundinnen. Wir haben es genossen, über sieben Runden zu rätseln. Jeder hat von Runde zu Runde Hinweise erhalten und es war uns selbst überlassen, wieviel wir davon Preis. Lügen war jedoch nur dem Mörder erlaubt. Wir konnten schon in den ersten Runden ziemlich viel in Erfahrung bringen, wodurch in den letzten Runden nicht mehr viel neues aufgetaucht ist, was uns nicht störte, da unsere Konzentration ohnehin gegen Ende sank….. Den Mörder hat von uns niemand gefasst….Nette Geschichte, nicht zu kompliziert für Krimineulinge!

Füge deine Bewertung hinzu